ESVI - Sektion Segeln

 

Liebe Clubmitglieder, liebe Segelfreunde.

 

 

YES Trainingstag 

 

Ab- und Anlegen am Steg? Wende? Halse? Boje über Bord? Reffen?

Wir laden dich herzlich zum Trainingstag am Samstag, den 20.07.2019, ab 10:00 Uhr auf unserem Clubgelände am Achensee ein. Unsere Praxistrainer stehen den ganzen Tag allen interessierten Mitgliedern auf unseren Vereinsbooten zur Verfügung.

Falls du Interesse hast, komm einfach vorbei und segel mit uns.

Bis dahin liebe Grüße

axi

 

 

BFA-Binnen Praxisprüfung am 06.07.2019

 

Der YES-Innsbruck gratuliert den neuen Segelkolleginnen und Segelkollegen auf das Herzlichste zur bestandenen BFA-Binnen Praxisprüfung und wünscht ihnen viel Glück und Spaß beim Segeln am Achensee. Die heurige Praxisprüfung konnte bei guten unterschiedlichen Windbedingungen durchgeführt werden. Herzlichen Dank dafür dem Prüferteam unter der Leitung von Dietmar Knapp mit Birger Rudisch vom Österreichischen Segelverband von welchen die hohe Qualität unserer Ausbildung bestätigt wurde. Durch die Umstellung unseres Ausbildungssystems waren insgesamt 12 Clubkolleginnen und –kollegen an der mit sehr viel persönlichem Engagement, Wissen und praktischem Können durchgeführten Ausbildung beteiligt. Mein Dank gilt hiefür allen unseren Ausbildnern und vor allem dem Koordinator Andi. Besonders freut es mich dass wir heuer zwei Damen als neue Segelkolleginnen in unseren Reihen begrüssen dürfen. Im Anschluss an die Seglprüfung feierten wir unser heuriges Clubfest mit bester Verpflegung, diesmal wieder hervorragend zubereitet von Christine und Silvia mit ihrem Team. Auch durchwachsenes Wetter und teilweise Regen konnte der guten Laune beim Clubfest keinen Abbruch tun. Da unser Clubzelt über den Winter defekt geworden ist darf ich mich an dieser Stelle recht herzlich beim SCDT für die rasche und unkomplizierte zur Verfügungstellung ihres Zeltes bedanken. Dies hat uns bei diesem regnerischen Wetter für die beiden Tage sehr geholfen.

 

 

Die besondere YES-Clubregatta am 07.07.2019

 

Es war wohl  für alle Regattateilnehmer, die Wettfahrtleitung und die Mitarbeiter an Land und zu Wasser mit dem Motorboot die herausforderste und schwierigste Clubmeisterschaft die der YES-Innsbruck in den letzten Jahren durchgeführt hat. Die Wettfahrt konnte pünktlich um 13:30 bei Nordwind von 3 bis 4 Bft. gestartet werden. Der Kurs führte zwei Runden vom Start nach Norden zur Luvboje nach Achenkirch, dann zur Querfahrt von der Gaisalm zum Segelhafen und weiter nach Süden bis zur Schwarzenau und wieder zurück zum Segelhafen. Während der Wettfahrt wurde der Wind etwas schwächer als plötzlich und unerwartet schnell eine Gewitterfront mit Böen bis 9 Bft. über den See fegte. Bei diesen wiedrigen Verhältnissen schafften es nur fünf Boote den Kurs zweimal vollständig abzusegeln. Für die anderen Boote wurde die Situation äußerst schwierig und es kam auch zu Kenterungen. Während es einige der Teilnehmer noch schafften sich an Land bzw. in dessen Nähe in Sicherheit zu bringen mussten vier Boote und deren Mannschaft von den Rettungskräften, der Wasserrettung und dem Regattabegleitboot des YES geborgen werden. Nur durch entschlossenes und besonnenes Handeln aller Beteiligten war es möglich alle Crews und Boote wieder in Sicherheit zu bringen. Auch für die Mannschaft an Land wurde es immer schwieriger, Gegenstände flogen durch die Luft und die Zelte mußten festgehalten werden. Eine so schwierige Situation kann nur durch den Einsatz und den Zusammenhalt aller bewältigt werden. Hiefür meinen ganz herzlichen Dankan alle. In den nächsten Tagen wird wohl trocknen und reparieren angesagt sein.Danach beruhigte sich das Wetter wieder, es regnete zwar noch aber der Wind lies nach. So konnten wir noch vor der Siegerehrung einer sehr netten Schiffstaufe beiwohnen. Wir wünschen Maria und Jakob mit ihrer „MAJA“, einem wunderschönen Flying Dutchman viel Freude und Erfolg eim Segeln. Auch konnten wir heuer nicht nur die YES-Clubmeisterschaft aussegeln, sondern betreuten auch die Clubmeisterschaft des SCDT. Recht herzlich gratulieren wir den neuen Clubmeistern Thomas und Walter vom YES und Claudia und Kurt vom SCDT. Ich möchte mich im Namen des YES-Innsbruck bei unserem Wettfahrtleiter Martin, bei der gesamten Mannschaft und allen 13 gestarteten Crews recht herzlich bedanken, die an der Clubregatta teilgenommen haben und darf den neuen Segelkollegen, welche erst am Vortag ihre Prüfung abgelegt haben zu ihren ersten Regattaeinsatz recht herzlich gratulieren und wir freuen uns, dass die Clubregatta bei unseren Seglerinnen und Seglern so seliebt ist. Weiters möchte ich mich bei allen Funktionären und Helfern des YES-Innsbruck, dem SCD Telfs, unseren Unterstützern, dem VTS für die Zurverfügungstellung des Motorbootes, der Wasserrettung Achensee, der Tirolschifffahrt und allen, die zu diesem trotz des turbulenten Wetters tollen Wochenendes am Achensee beigetragen haben auf das Herzlichste bedanken und freue mich schon auf ein Wiedersehen bei der heurigen Langstreckenregatta im August.

 

PS: Ergebnis der Clubregatta und Zwischenwertung zum BBvA sind online.

 

 

MuS Walter Thurner

Sektionsleiter