ESVI - Sektion Segeln

 

Liebe Clubmitglieder, liebe Segelfreunde.

   

 COVID 19 Update

 

Betreffend die COVID 19 - Bestimmungen darf ich euch bitten die aktuellen Informationen auf der Homepage des Österreichischen Segelverbandes (www.segelverband.at) zu beachten.

 

 

Neue Info’s:

Endergebnis Blaues Band vom Achensee ist online.

 

Florian hat tolle Videos von den BBvA-Regatten gemacht welche ihr hier sehen könnt.

Videos(Click)

 

 Nächster Clubabend: Montag, 03.10.2022um 19:00 Uhr im Clubheim

 

 

Langstreckenregatta am 27.08. und 28.08.2022

  

Liebe Seglerinnen und Segler.

 

Die Langstreckenregatta war heuer wieder eine ganz besondere. An beiden Tagen konnte trotz durchwachsenen Wetterprognosen eine großartige Wettfahrt gesegelt werden. Am ersten Tag wurde bei konstantem Nordwind von 3 Bft. nach langem wieder die ganze Seerunde vom Start beim Segelhafen zur Luvtonne in Achenkirch, weiter zur Querfahrt Gaisalm und zur Leetonne in der Buchau und zurück zum Ziel beim Segelhafen gesegelt. Am zweiten Tag gestalteten sich die Windverhältnisse etwas schwieriger. Nach anfänglicher Flaute zur Startzeit um 10:45 Uhr und kurzzeitig einsetzendem leichten Südwind setze um 13:00 für zwei Stunden ein konstanter Nordwind ein, sodass die kürzere Wettfahrt mit der Leetonne beim Trafohäusl doch noch gesegelt werden konnte und es allen Booten gelang vor der danach wiedereinsetzenden Flaute rechtzeitig die Ziellinie zu überqueren. An beiden Tagen waren es spannende Wettfahrten mit immer sehenswerten Duellen zwischen den schnelleren Booten (UFO 22, Surprise und FD) und fast möchte ich sagen den ihre eigene Regatta austragenden drei Monas mit Christian, Siegi und Kurt. Herzliche Gratulation an alle Crews, die dies so bravorös geschafft haben. Am ersten Tag waren 16 und am zweiten Tag 13 Crews am Start. Auch war es für die vielen fleissigen Helfer des YES auf Grund des an beiden Tagen einsetzenden Regenwetters nicht ganz einfach die Regatta so gut durchzuführen.

 

Unser herzlicher Glückwunsch geht an die Sieger der diesjährigen Langstreckenregatta Josef Ascher mit Crew vom YKA vor Gerhard Lentner mit Crew und Gerhard Proksch mit Crew, beide vom SCTWV.

 

Resümee: Regattasegeln am Achensee lohnt sich immer.

 

Abschließend möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei allen Teilnehmern, es waren trotz der durchwachsenen Wetterprognosen insgesamt 16 Teams in den verschiedenen Yardstickgruppen am Start, der Regattaleitung, den zahlreichen Helfern des YES, dem SCTWV für die Bereitstellung der Südboje und dem VTS für die zur Verfügung Stellung des Motorbootes sowie bei der Achenseeschifffahrt bedanken, die für das Gelingen dieses tollen Regattawochenendes am Achensee beigetragen haben und wir freuen uns schon auf ein zahlreiches Wiedersehen bei der Clubregatta im nächsten Jahr.

 

 

 

YES-Clubregatta am 16.07.2022

 

Bei idealen Bedingungen konnten wir heuer eine tolle Clubregatta durchführen. Bei Sonnenschein und besten Windbedingungen mit konstantem Nordwind mit 3 Bft. schafften es alle 10 teilnehmenden Crews in der Torzeit von 3 Std. die zwei Runden abzusegeln. Es wurde der Standartkurs mit Start beim Segelhafen, weiter zur Luvboje beim YKA dann zur Boje – Gaisalm, der Querfahrt,  zur Südboje bei der Schwarzenau und zurück zum Ziel beim Segelhafen gesegelt.

Recht herzlich gratulieren wir den neuen Clubmeistern des YES Jakob Koch mit dem Vorschoter Thomas Stippler auf einem Flying Dutchman. Sie gewannen vor den Newcomer Melanie und Matteo Tamborini bei ihrer ersten Regatta mit Vorjahressieger Christian Belfin als Vorschoter auf einer Monas und vor Bernhard Knoflach mit dem Vorschoter Pepi Valentini auf einer Soling.

Ich möchte mich im Namen des YES-Innsbruck bei unserem Wettfahrtleiter Herwig, bei der gesamten Mannschaft und allen 10 gestarteten Crews recht herzlich bedanken, die an der Clubregatta teilgenommen haben und wir freuen uns, dass die Clubregatta bei unseren Seglerinnen und Seglern so beliebt ist. 

Im Anschluss an die Regatta feierten wir tolle Siegerehrung mit bester Verpflegung, diesmal hervorragend zubereitet von unserem Obmann Oliver mit den fleißigen Damen des YES Silvia, Claudia und Gertrud. 

Weiters möchte ich mich bei allen Funktionären und Helfern des YES-Innsbruck, unseren Unterstützern, dem VTS für die Zurverfügungstellung des Motorbootes, der Achenseeschifffahrt und allen, die zu diesem tollen Segeltag am Achensee beigetragen haben auf das Herzlichste bedanken und freue mich schon auf ein Wiedersehen bei der heurigen Langstreckenregatta im August.